Dysarthrie/Dysarthrophonie

Die Dysarthrie, oder Dysarthrophonie, ist eine neurologisch verursachte Sprechstörung, bei der die am Sprechen beteiligten Funktionen, wie Atmung, Stimmgebung und Artikulation beeinträchtigt sind. Typische Ursachen für Dysarthrien sind Schlaganfälle oder degenerative neurologische Erkrankunen wie Morbus Parkinson, Multiple Sklerose (MS), amyotrophe Lateralsklerose (ALS) oder zerebelläre Ataxie. Ziel der Therapie ist, die Sprechfunktion zu verbessern oder wieder herzustellen. Hierzu werden Atem-, Stimm- und Sprechübungen durchgeführt, um die Verständlichkeit zu verbessern.